Schablonierkurse

Transformierende Schablonierkurse

… nach der Heiligen Geometrie

Wie wir aus Mathematik, Kunst, Architektur, der Kosmologie und der Physik wissen ist die Geometrie vor tausenden von Jahren entdeckt und formuliert worden. Neue Studien haben nun sogar gezeigt, dass Geometrie über Leben und Tod entscheiden kann. So z.B. im menschlichen Körper beim Winkeleinfall zwischen Arterie und Blutgefäß und der daraus entstehenden unterschiedlichen Plaquebildung oder z. b. degenerative Wirbelsäulenerkrankungen auf Grund geänderter Geometrieanordnung.

Denken wir nun an Platon und Pythagoras – Beide entdeckten bei all ihren Forschungen schon das mystische in der Geometrie und die Heilung in Zusammenhang mit Energie, ebenso den Magnetismus in Verbindung mit der Rotation. Feinstoffliche Energien die sich in irgendeiner Form anordnen sind als energetische Unterstützung ein wichtiger Bestandteil der „Heiligen Geometrie“.
Heiler und Schamanen aller Zivilisationsbereiche haben schon immer Symbole, der Geometrie entsprechend abgeleitet und verwendet. Übersinnliche Vorstellungskraft und Intuition kann neben Heil- auch Unterstützungsinstrumente verschiedenster Formen kreieren, ja selbst in Wechselwirkung mit Klang und Schwingung stellen.

Erinnern wir uns an unsere Schulzeit, so kommt bestimmt noch die ein oder andere Lösungsfrage zu Berechnungen des Dreieck, des Tetraeder, Würfel, Oktaeder, Ikosaeder, und Dodekaeder ins Gedächtnis. Alles geometrische Formen – bekannt auch als platonische Körper. Sie alle sind Bestandteil der „Blume des Lebens“, einer geometrischen Figur die letztendlich ein blumenähnliches Muster bildet. Ein sehr altes Symbol das rund um die Erde zu finden ist und mittlerweile durch die Wiederentdeckung und Neubeachtung u.a. auch Dank Drunvalo in allerlei Darstellung jedweder Art mit Ihrem Aussehen und ihrer positiven Schwingung Einzug in unser Dasein gefunden hat.

In meinem Schablonierworkshop verwenden wir die Figur der Blume des Lebens und daraus resultierenden weiteren geometrischen Figuren, Zum sich selbst wahrnehmen, denn in ihnen ist ebenfalls die ganz persönliche Schöpfungsgeschichte eines jeden verborgen. Wir betrachten sie in einer kurzen Einführung als eigenen Baustein, als quasi persönliches „Ei des Lebens“. Wenn wir im Anschluss, jeder für sich, schablonieren und das Muster entsteht, erstellen wir gleichzeitig ein Mandala. Mandala – ein Wort aus dem Sanskrit – bedeutet Zentrum, Kreis, Quelle. Durch unsere Konzentration beim Ausarbeiten kann sich nun, je nach momentanem Bewusstseinszustand, eine Resonanz mit eigenen inneren und äußeren Zuständen entwickeln. Geschieht dies, können erstaunliche Wirkungen hervorgerufen werden – Prozesse die zur Betrachtung an die Oberfläche kommen und transformiert werden wollen und können, was gleichzeitig zur ganzheitlichen Unterstützung, Lösung, Veränderung bis hin zur Entfaltung und evtl. Erleuchtung des Bewusstseins beitragen kann. Alles ist möglich.

Workshopentlohnung 1 x ca. 4-5 Std. vormittags 98,00
Beinhaltet sind Farb- und Workshopmaterialien wie Schablonen und Schablonierzubehör, Getränke u. „kleine Energiespender“.

Mitzubringen sind:
Neben deinem erwartungsfreudigen Selbst, Schreib- und Zeichenblock (Schulgröße u. Qualität ist ausreichend), Bleistift, Radiergummi, Zirkel (falls vorhanden), Leinwand gerahmt ab Größe 40 x 40 cm (am besten 100% Baumwolle 4fach farblos grundiert), altes T-Shirt oder Schürze, gute Laune. (Einige Leinwandrahmen in unterschiedlichen Größen (Kaufpreis vor Ort), sowie der ein oder andere Zirkel (leihweise) befinden sich in meinem Fundus).
Max. Teilnehmerzahl: 7 Personen
Min. Teilnehmerzahl: 3 Personen

Nächste Termine für 2016 werden aktualisiert und auf dieser Seite inkl. Hinweis zum Veranstaltungsort.

Hast Du vielleicht Lust dies mit und im eigenen Freundeskreis auszuprobieren, so kannst du mir nachstehend dein Interesse mit deinen Kontaktdaten, wie ich dich erreichen kann, mitteilen. Ich werde mich daraufhin baldmöglichst mit dir in Verbindung setzen.


 

Lebensenergie-blum72eLebens-Energie-Gedanke:

Nur für etwas, das dich wirklich bewegt, kannst du wirklich etwas bewegen.

K-H Karius